hallo nachbar Navigation
Suche

    Teilen

    

    Trotz Corona: 5 Tipps, um mit den Nachbarn zu feiern

    Wie feiert man in Zeiten von Corona ein Fest unter Nachbarn? Ein gemeinsames Grillfest in großer Runde wird aktuell eher schwierig. hallonachbar.de hat fünf Vorschläge, wie man trotz Abstandsregelung gemeinsam Spaß haben kann.

    Foto: © GettyImages

    Zusammenkommen, aktiv bleiben, die Nachbarschaft beleben: In Zeiten der Corona-Abstandsregelungen ist Kreativität gefragt, wenn man gemeinsam mit seinen Nachbarn etwas unternehmen möchte. Wer nicht in den eigenen vier Wänden verharren, sondern Frühling und Sommer genießen will, kann dies mit ein paar Tricks trotzdem tun. hallonachbar.de hat fünf Vorschläge, wie man seinen Lieblingsnachbarn für eine kleine Aktivität begeistert.

    1. Open-Air-Konzert für die Nachbarn

    In Italien wurden bereits die Stimmbänder geölt: Dort singen die Menschen gemeinsam von Balkon zu Balkon. Das können wir auch! Gitarre und Verstärker (oder andere Instrumente) rausholen und los geht’s. Straßenmusiker muss es ja nicht nur in der Fußgängerzone geben.

    2. Zu zweit joggen gehen

    Rein in die Schuhe und zusammen eine Runde drehen! Unbedingt mitnehmen: eine kleine Bluetooth-Box, die Musik vom Smartphone streamt. Das sorgt für Mini-Partystimmung und mehr Spaß auf der Laufstrecke.

    3. Filmabend auf großer Leinwand

    Vater und Tochter schauen einen Film auf einer Leinwand Fast schöner als im Kino ...

    „Titanic“ in einer lauen Sommernacht? „Manche mögen’s heiß“? Oder lieber „Die fabelhafte Welt der Amélie“? Aktuell erleben Autokinos ein großes Comeback. Warum nicht im heimischen Garten oder auf der Straße einen Filmabend starten? Einfach eine Leinwand aufstellen oder Bettlaken spannen und per Beamer den gewünschten Film zum Leben erwecken. Tipp: Weiße Hauswände eignen sich auch ideal für das cineastische Nachbarschaftsprojekt.

    4. Einen Podcast aufnehmen

    Klingt schwierig, ist aber kinderleicht: Zum Aufnehmen und Schneiden reicht bereits ein Smartphone. Die kleinen Episoden kann man etwa per WhatsApp mit den Nachbarn teilen und sich so gegenseitig Hörbücher oder Gutenachtgeschichten erzählen.

    5. Vorlesestunde per Instagram-Live

    Social-Media-Kanäle haben in den vergangenen Corona-Monaten einen echten Boom erlebt. Die Live-Funktion von Instagram oder Facebook ermöglicht das zeitgleiche Übertragen von kleinen Events: Konzerte, DJ-Sessions, Sportstunde … Warum nicht abends für Nachbarn eine kleine Lesung veranstalten? Gegenseitig stellt man sich neue Lieblingsbücher vor und bleibt im Austausch.

    Mitmach-Aktion: Schicken Sie uns Ihre Zuhause-Events!

    Wie bleiben Sie mit Ihren Nachbarn in Kontakt? Welche kreativen Lösungen haben Sie sich in den vergangenen Wochen ausgedacht?

    Wir wollen die tollsten und kreativsten Ideen auf hallonachbar.de zeigen. Posten Sie Ihre Videos und Fotos auf unserer Facebook-Seite oder schicken Sie uns eine E-Mail an hallonachbar@ewe.de.

    Wie fanden Sie diesen Artikel?

    ( 0 Bewertungen )
    0
    0
    nach oben