hallo nachbar Navigation
Suche

    Teilen

    

    #machbarschaft: So geht Instagram Live

    Willkommen in der #machbarschaft! Der Hamburger Musiker Kruddigkeit überträgt seit Beginn der Corona-Einschränkungen kleine Wohnzimmerkonzerte per Instagram-Live für Freunde und Nachbarn. hallonachbar.de zeigt in mehreren Schritten, wie leicht man den Livestream nutzen kann und worauf man unbedingt achten sollte.

    Seit Beginn der Corona-Einschränkungen erlebt das Format einen echten Boom: Vor allem Influencer, Popstars, Schauspieler oder Sportstars nutzen Instagram-Live auf verschiedene Weise. Viele nutzen das Tool als Chat- und Diskussionsplattform, um mit sich mit Freunden oder Kollegen im entspannten Plausch auszutauschen. Andere nutzen es als Broadcasting-Format, um täglich Mini-Konzerte, Lesungen oder kleine Entertainment-Shows aus ihrem Wohnzimmer zu übertragen. Aber auch weniger prominente User nutzen Instagram-Live, um ihren Followern zu zeigen, wo sie sich in diesem Moment gerade befinden.

    Insta-Live: Eingebettet im Teil der Storys

    Direkter, authentischer, ganz nah dran: Im Gegensatz zum gewöhnlichen und langfristigen Instagram-Feed, ist Instagram-Live in den Storys integriert. Wird eine Live-Übertragung abgeschlossen, kann sie (sofern sie nicht aufgezeichnet und auf einer Videoplattform wie YouTube archiviert und zur Verfügung gestellt wurde) nicht mehr angeschaut werden. Live is live! Gerade Musiker, wie etwa der Hamburger Kruddigkeit, schaffen dadurch ein Gefühl der Unmittelbarkeit, Authentizität und Besonderheit – während viele andere Inhalte in der digitalen Welt jederzeit abrufbar sind. Am besten man kündigt ein Instagram-Live-Event in den Tagen vorher an, entweder im Feed oder in den Storys.

    Instagram-Live: So startet man ein Video mit zwei Personen

    In der Corona-Zeit besonders beliebt, sind Live-Videos mit mehreren Teilnehmern, die ähnlich wie eine Videokonferenz funktionieren. Sie erhöhen nicht nur den Unterhaltungswert, sondern auch die Reichweite. Startet eine Person ein Instagram-Live-Video, kann ein weiterer Account zu der Übertragung eingeladen werden. Der Empfänger kann auf das entsprechende Icon klicken und wird dann live zugeschaltet. Eine Anfrage kann man natürlich auch ablehnen, wenn man nicht teilnehmen möchte.

    Instagram-Live: Aufnehmen & Weiterverwertung

    Was hat gut funktioniert? Was war eher langweilig? Oft ist es gut, wenn man sich das Live-Video noch einmal anschauen kann, um beim nächsten Mal vielleicht verschiedene Dinge zu optimieren. Dafür gibt es die Möglichkeit, das persönliche Insta-Live-Video aufzuzeichnen. So funktioniert es: Einfach Live-Video starten und nach Beendigung direkt auswählen, ob man das Video aufzeichnen möchte. Parallel dazu bekommt man auch eine Auswertung der zuschauenden Teilnehmer. In einem finalen Schritt könnte man daraus etwa ein Best-of-Video machen oder kleine Snippets für die Storys oder den Instagram-Feed erstellen.

    Wie fanden Sie diesen Artikel?

    ( 0 Bewertungen )
    0
    0
    nach oben