hallo nachbar Navigation
Suche

    Teilen

    

    Neue Podcast-Folge: Blutiger Streit in der Nachbarschaft

    Was Sie schon immer über Ihre Nachbarn wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten: Alle zwei Wochen sprechen die hallo nachbar-Redakteure David Siems und Klaus Werle über die faszinierenden Welten von nebenan.

    David Siems und Klaus Werle Die Moderatoren
    Mehr erfahren

    David Siems lebt in einer Wohnung in einem hippen Großstadtviertel, Klaus Werle in einem Haus mit Garten. Doch ob nächtliche Studentenpartys oder hitzige Gartenzaun-Debatten über die korrekte Schnittlänge beim Rasenmähen, ob Klingelstreich oder Klimadebatte beim Grillen: Die Menschen nebenan und ihre Geschichten sind oft spannender als Netflix. Deshalb sind die beiden hallo nachbar-Redakteure Nachbarn aus Leidenschaft.

    Folge 15: Blutiger Streit in der Nachbarschaft
    Vorhang auf für ein kleines bisschen Horrorshow: In dieser Podcast-Folge rollen Klaus Werle und David Siems echte Fälle aus der Nachbarschaft auf, wo es blutig wurde. Warnung: Wer zart besaitet ist, sollte sich lieber eine andere Folge anhören.
    Urlaub mit Nachbarn - Fluch oder Segen?
    Horrorvorstellung für die einen, naheliegende Option für die anderen: Urlaub mit den Nachbarn ist wie der FKK-Campingclub in Südfrankreich – entweder man kommt jedes Jahr wieder her oder man lässt es für immer sein. David Siems und Klaus Werle diskutieren, warum ein Ferientrip mit den Freuenden von nebenan nicht zwangsläufig in die Hose gehen muss und wie man sich am besten darauf vorbereitet.
    Lieblings-Nachbarn aus Film & Serie
    Licht aus, Film ab! Ob "Arlington Road", "King of Queens" oder "Keine halben Sachen – Nachbarn haben in der Film- und Seriengeschichte gerne einen zweifelhaften oder gar zwielichtigen Ruf. Klaus Werle und David Siems sprechen über ihre persönlichen Lieblingsrollen von "Friends", über "Kevin allein zu Haus" bis "Hi-hi-Hilfe" mit den Beatles. Was sie schon vorher wussten: Aalglatte Nachbarn haben meistens Leichen im Keller.
    Corona-Zeiten ohne Internet?
    Ein halbes Dutzend brabbelnder Kinder, aufgeregte Ehefrauen, Home Schooling: Klaus Werle und David Siems wurde in der Quarantäne ziemlich selten langweilig. Doch wie waren die vergangenen Monate eigentlich für Singles und Alleinwohnende? Und was wäre passiert, wenn Covid-19 auch noch das globale Internet lahmgelegt hätte? Ob Fluch oder Segen, die Antwort liefern (wie immer) diese beiden Gentlemen.
    Mehr anzeigen

    Wie fanden Sie diesen Artikel?

    ( 0 Bewertungen )
    0
    0
    nach oben