hallo nachbar Navigation
Suche
    Teilen

    Teilen

    

    EWE-Veranstaltungen – immer live!

    Alexander Kulb ist für EWE-Veranstaltungen und Messen im Einsatz. Wenn Redner, Pressevertreter und Gäste da sind und die EWE-Events losgehen, muss alles sitzen – egal was kommt. Dazu gehört viel Improvisationstalent. hallo nachbar hat sich mit EWE-Eventmanager Kulb ins Chaos gestürzt.

    Eventmanager Alexander Kulb bei einer EWE-Veranstaltung.
    Der Eventmanager
    Mehr erfahren
    Alexander Kulb arbeitet seit 17 Jahren bei EWE und ist vor jeder Veranstaltung immer noch ein bisschen aufgeregt. „Das ist auch richtig so“, sagt er. „Wenn das Lampenfieber fehlt, dann wird’s nicht gut!“ Seine Freizeit verbringt Alexander Kulb gerne mit seiner Familie oder er macht Musik: Der Berliner spielt Schlagzeug und Gitarre.

    Es ist kurz vor halb acht, der Veranstaltungsraum bei EWE in Wildau ist voll besetzt und Alexander Kulb gerät ins Schwitzen. Denn vom Stargast des heutigen Abends fehlt jede Spur. „Eigentlich wollte Andreas Schmidt-Schaller gleich wieder hier sein“, sagt Kulb und blickt suchend in Richtung Ladenpassage des A10 Centers. Dorthin hat sich der Schauspieler vor ein paar Minuten verabschiedet. Er wollte nur noch schnell was besorgen, bevor sein Auftritt bei der EWE-Veranstaltung beginnt. Schmidt-Schaller ist im Rahmen des „Schäferstündchens“ eingeladen – einer Interview-Reihe von Kabarettist Alexander G. Schäfer, Sohn der DDR-Fernsehlegende Gerd E. Schäfer. Rund 60 Menschen sind gekommen, um dieses Gespräch zu erleben. So wie Ingeborg Paap aus Zeuthen: „Ich kenne Andreas Schmidt-Schaller noch von früher aus dem Fernsehen und war neugierig, wie er in echt ist.“

    Charmante Stimme, gewinnendes Lächeln

    Doch nach wie vor ist der „SOKO Leipzig“-Darsteller nicht zu sehen. In solchen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren, das macht den Job von Alexander Kulb aus. Der Marketingmitarbeiter organisiert Veranstaltungen und Messen von EWE in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Das heißt oft: Improvisieren und spontan reagieren. So wie jetzt. Alexander Kulb stellt sich vor die wartenden Zuschauer, begrüßt sie herzlich und entschuldigt die kleine Verspätung – mit freundlichen Worten, seiner charmanten Stimme und einem gewinnenden Lächeln. Das kommt an. Die Gäste nicken verständnisvoll und beginnen mit ihren Nachbarn zu plaudern, die Situation ist erst mal entschärft.

    Vor und hinter den Kulissen

    Vor Gruppen zu sprechen, bereitet Alexander Kulb schon lange kein Kopfzerbrechen mehr. Im Gegenteil. „Ich muss schon zugeben, dass mir das wirklich Spaß macht“, sagt der zweifache Familienvater. „Aber ich organisiere auch gerne hinter den Kulissen. Die Mischung macht’s!“ Ton und Licht checken, den Beamer installieren, Wasser bereitstellen – all diese Aufgaben hat der Diplom-Kaufmann schon vor Beginn der Veranstaltung erledigt. Doch zu seinem Job gehört noch mehr. „Ich unterstütze unsere Vertriebsmitarbeiter auf den Baumessen der Region“, sagt Alexander Kulb, „schlage Messen vor, auf denen wir präsent sein sollten, plane unseren EWE-Stand und betreue den Auf- und Abbau vor Ort.“ Daneben kümmert er sich auch um besondere Events wie den Brandenburg-Tag, Pressekonferenzen und organisiert alle Veranstaltungen in den EWE ServicePunkten.

    Alexander Kulb unterstützt bei einem EWE-Event auch mal mit vollen Wassergläsern.
    Vor und hinter den Kulissen: Alexander Kulb sorgt dafür, dass EWE-Veranstaltungen reibungslos laufen.

    Events vom Kochkurs bis zum Promi-Talk

    „Das Programm hier ist toll“, sagt Ruth Schubert, die Begleitung der Zeuthnerin Ingeborg Paap. Die beiden waren gemeinsam schon bei vielen „Schäferstündchen“, aber auch bei Kochkursen und dem Vortrag über Gewürze. „Jedes Mal, wenn das EWE-Programm erscheint, schauen wir rein und sprechen uns ab, zu welcher Veranstaltung wir gehen!“ Und auch heute werden sie nicht enttäuscht. „Entschuldigung, ich musste meinem Enkel unbedingt noch ein Union-Trikot kaufen“, sagt Andreas Schmidt-Schaller, als er vor das Publikum tritt. Sofort ist das Eis gebrochen, der Abend kann beginnen. Am Ende werden die Gäste bei EWE in Wildau spannende Anekdoten aus der Kindheit, der Jugend und der Karriere des Schauspielers erfahren haben. An die Verspätung denkt dann niemand mehr. Auch dank Alexander Kulb, der „immer live“ entscheidet.

    Wie fanden Sie diesen Artikel?

    18 Bewertungen