hallo nachbar
Suche
Suche schließen

    Dazu haben wir 283 Artikel gefunden

    Teilen
    
    Ausgezeichnet! Alles im Fluss

    Basketballfans sammeln für guten Zweck

    85.000 Euro - diese Summe will der Baskets Akademie Weser-Ems e. V. bis zum 1. Dezember über Crowdfunding sammeln. Schon im nächsten Frühjahr soll die Vision eines Streetball Courts mit sechs Körben Wirklichkeit werden.

    Noch sieht man nur matschigen Boden und Pfützen auf dem Gelände an der Maastrichter Straße. Schon im nächsten Frühjahr sollen hier jedoch alle Basketballbegeisterten dribbeln und Körbe werfen können – Hermann Schüller, Initiator des Projekts „StreetBaskets4Life“, ist zuversichtlich. „Wir haben schon bei der Planung so viel positives Feedback zur Aktion bekommen, dass wir optimistisch sind, unser Ziel zu erreichen.“ 85.000 Euro werden für den Bau des Streetball Courts benötigt – dieser Betrag soll durch Crowdfunding zusammenkommen.

    Jeder kann Beitrag leisten

    Hinter dem Begriff „Crowdfunding“ verbirgt sich eine Form der Finanzierung („funding“) durch eine Menge („crowd“) von Internetnutzern. „Das Prinzip ist ganz einfach“, erklärt Hermann Schüller. „Jeder Einzelne kann seinen persönlichen Beitrag leisten, dass das Projekt umgesetzt werden kann. Ein Risiko besteht übrigens nicht: Kommt der Gesamtbetrag von 85.000 Euro nicht zustande, bekommen alle Unterstützer ihr Geld zurück. Wer das Projekt unterstützen möchte, kann über die Crowdfunding-Plattform fairplaid seinen Beitrag leisten: www.fairplaid.org/streetbaskets.

    Projekt unterstützt auch Integration in der Region

    Besonders am Herzen liegt Schüller das Projekt „StreetBaskets4Life“. Der Basketballsport soll Flüchtlinge in der Region bei der Integration unterstützen. An gleich vier Standorten sei ein Trainingsprogramm mit anschließender Turnierserie geplant. „Der neue Streetball Court wäre ein wichtiger Bestandteil für dieses Projekt.“

    Wie fanden Sie diesen Artikel?

    13 Bewertungen