hallo nachbar
Suche

    Dazu haben wir 49 Artikel gefunden

    Teilen
    

    Janosch lässt grüßen!

    "KIBUM trifft Polen" - das ist das Motto der 43. Kinder- und Jugendbuchmesse. 2500 neue Kinder- und Jugendmedien werden vom 4. bis 14. November 2017 in Oldenburg vorgestellt. Regina Peters ist die Programmverantwortliche der Messe, sie betreut die KIBUM seit 13 Jahren.

    Regina Peters ist die Programmverantwortliche der Oldenburger Kinderbuchmesse.
    Regina Peters, 52
    Mehr erfahren
    ist in Emden geboren und hat in Oldenburg Germanistik und Pädagogik studiert. "Ein ganz wichtiger Teil meiner Arbeit ist die Akquise von Fördermitteln, die die nicht-kommerzielle KIBUM in ihrer Fülle und Qualität erst möglich machen. Zum Glück ist die EWE STIFTUNG seit vielen Jahren ein treuer und inspirierender Partner. Das ist uns ganz wichtig!"

    Frau Peters, was reizt Sie an Ihrer Arbeit?

    In jedem Jahr gibt es mit dem neuen KIBUM-Thema eine große inhaltliche Herausforderung. Innerhalb weniger Monate muss das hochkarätige und umfangreiche Programm mit Lesungen, Workshops, Ausstellungen und die Finanzierung all dessen stehen. Wenn sich schließlich im November Kinder und Jugendliche fesseln lassen durch Literatur oder in den Projekten zur KIBUM über sich hinauswachsen - dann habe ich den gefühlt weltbesten Job von allen!

    Was haben Sie denn in diesem Jahr Neues entdeckt?

    Es gab so einige polnische Buchschätze zu heben. Ich habe ihre unglaublich farbprächtige Bilderbuchkunst für mich entdeckt. Großartige und ausdrucksstarke Künstler, die international Anerkennung erfahren, hier aber kaum bekannt sind. Und tolle Autorinnen und Autoren - wir mussten vieles aus dem Polnischen übersetzen lassen und haben damit auch ein wenig Pionierarbeit geleistet. Die polnischen Verlage, Autoren und Illustratoren freut das sehr - für sie kann es den Eintritt in den deutschen Buchmarkt bedeuten.

    Das Programm der KIBUM richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen...?

    18 Monaten und 18 Jahren. Wir sind wirklich breit aufgestellt. Mit unseren beiden "Familienwochenenden" und unserem stark ausgeweiteten Programm für die Kleinsten  akzentuieren wir, wie wichtig das gemeinsame Lesen ist. Kuschelige Leserituale in der Familie, die Bindung zwischen Buch und Mensch sind entscheidend. So lernen Kinder Bücher lieben.

    Und gleichzeitig wollen Sie die Jugendlichen nicht verlieren?

    Ganz richtig. Wir haben beispielsweise in diesem Jahr erstmals YouTube-Stars zu Gast. Lisa Sophie stellt ihren Erstling "Wie ich aufhörte, perfekt sein zu wollen" zur KIBUM vor und thematisiert Freundschaft und Liebe, Probleme in der Schule oder Stress mit den Eltern. Die YouTuber Emil (15) und Jacob (16) haben ihr Buch "Secret Book for Digital Boys" - auch für Mädchen - im Gepäck. Darin erklären sie, wie man eine eigene Website bauen oder einen YouTube-Kanal erstellen kann. So verbinden wir hier die digitale Welt mit der Bücherwelt - Lesen und das Medium Buch bekommen ein "cooles" Image.

    Regina Peters zeigt Motive von Janosch, dem diesjährigen Schirmherrn der KIBUM. Janosch ist Schirmherr der diesjährigen 43. KIBUM. Programmverantwortliche Regina Peters präsentiert einige seiner schönsten Bilderbuch-Illustrationen.

    Der Schirmherr der diesjährigen Messe ist Janosch, wird er auch lesen?

    Leider, leider lassen sein Alter (86) und seine Gesundheit einen Besuch zur KIBUM im November nicht zu. Wunderbar ist natürlich, dass Janosch so lebendige Erinnerungen an Oldenburg und Norddeutschland hat. So bezeichnet er in seinem Grußwort Oldenburg als seine "zweite Heimat". Janosch flüchtete ja 1946 mit seiner Familie aus Oberschlesien zunächst nach Oldenburg und lebte dann in Bad Zwischenahn in ärmlichsten Verhältnissen. Er arbeitete in der Oldenburger Warpsspinnerei. Hier fielen ihm Textilzeichnungen in die Hände, die ihn inspirierten. Übrigens ist für Janosch die KIBUM - sein O-Ton - "ein Begriff"...

    Die KIBUM zeigt die Ausstellung "Oh, wie schön ist... - Bilderbuchkunst von Janosch"...

    Genau, die Auswahl von Janoschs schönsten Bilderbuch-Illustrationen ist gerade eingetroffen. Die Originale zu "Post für den Tiger" oder "Oh, wie schön ist Panama" waren in diversen Ausstellungen jahrelang unterwegs und werden in Oldenburg wieder zusammengeführt. Janosch ist als Bilderbuchkünstler und -autor zu Recht weltweit bekannt und geehrt. Mein Tipp: Unbedingt kommen und anschauen.

    Zwei Buchtipps von Regina Peters
    Vergrößern
    Die Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse (KIBUM)

    ist bundesweit die größte, nicht-kommerzielle Messe ihrer Art. Sie wird von der Stadt Oldenburg und der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg veranstaltet. Die elftägige Messe präsentiert alljährlich im November die Neuerscheinungen der deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur. Dazu gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Autorenlesungen, Vorträgen, Workshops und Ausstellungen sowie Theater- und Filmangebote.

    Öffnungszeiten:

    Täglich von 8:30 bis 19 Uhr, Wochenende von 10 bis 19 Uhr

    KIBUM im PFL

    Peterstraße 3

    26121 Oldenburg

       

    Die Ausstellung "Oh, wie schön ist ... Bilderbuchkunst von Janosch" ist vom 5. bis zum 26. November - also auch über die KIBUM hinaus - täglich von 10 bis 18 Uhr in der Artothek und BBK-Galerie, Peterstraße 1, zu sehen.

    Wie fanden Sie diesen Artikel?

    16 Bewertungen