hallo nachbar Navigation
Suche

    Teilen

    5 Rezepte: Brokkoli, der gesunde Jungbrunnen

    Grün, lecker und vielfach einsetzbar: Brokkoli ist ein kulinarischer Gesundmacher, den man dünsten, grillen oder kochen kann. Außerdem ist Brokkoli kalorienarm, hat einen hohen Anteil an Mineralstoffen wie Kalium und Kalzium sowie Spurenelemente wie Mangan, Kupfer und Eisen. Zudem punktet Brokkoli mit einem hohen Gehalt an Vitamin C, B-Vitaminen und Vitamin K. hallonachbar.de hat 5 Rezepte für tolle Brokkoli-Gerichte.

    StockFood / Arras, Klaus
    5 Rezepte: Brokkoli, der gesunde Jungbrunnen
    Zubereitung:

    Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine ofenfeste Pfanne mit Olivenöl ausstreichen. Das Hähnchenfleisch waschen, trocken tupfen und mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Cayennepfeffer würzen. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Thymian abbrausen, trocken schütteln, von der Hälfte die Blättchen abzupfen und fein hacken.

    Den Mascarpone mit Salz, Pfeffer, gehacktem Thymian, Knoblauch und Zitronenabrieb verrühren. Die Haut etwas vom Hähnchenfleisch abheben und das Fleisch mit der Mascarpone-Thymian-Masse bestreichen. Jeweils 2 Scheiben Schinken überlappend auf einer Arbeitsfläche auslegen. Die Haut wieder auflegen, die Hähnchenbrustfilets in den Schinken einschlagen und in die geölte Form legen. Die Hähnchenbrüste im Ofen ca. 20 Minuten backen.

    Inzwischen den Brokkoli waschen, putzen, in Röschen teilen und in Salzwasser ca. 6 Minuten garen, er sollte nicht zu weich sein. Vom restlichen Thymian die Spitzen abzupfen. Den Brokkoli abgießen, kurz kalt abschrecken und abtropfen lassen. Die Hähnchenbrüste aus der Pfanne nehmen und noch kurz ruhen lassen. Den Bratsatz mit dem Weißwein und der Brühe loskochen, die Crème fraîche unterrühren und die Sauce mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die Hähnchenbrüste im Schinkenmantel schräg in 3 Stücke teilen, mit dem Brokkoli auf Tellern anrichten, mit der Sauce umgießen und mit Thymianspitzen bestreut servieren.

    Zubereitung:

    Die Misopaste mit Mirin und Sake in einen Topf geben, den Zucker ergänzen und alles 6-8 Minuten einköcheln lassen. Anschließend mit 1 EL Wasser verrühren. In ein Schälchen füllen und abkühlen lassen.

    Brokkoli und Zucchini waschen und in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Brokkoli n kochendem Salzwasser 1 Minute blanchieren. Abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Brokkoli und Zucchini mit dem Olivenöl beträufeln und auf dem Grill in ca. 6 Minuten unter Wenden rösten.

    Auf einer Platte anrichten, mit etwas Dressing beträufeln und mit dem Mohn bestreuen. Restliches Dressing dazu reichen.

    Zubereitung:

    Das Gemüse abbrausen und putzen, bzw. schälen. Die Möhren, Sellerie und Kohlrabi in etwa fingerdicke Stifte schneiden, Blumenkohl und Brokkoli in Röschen teilen. Alles zusammen in Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren, abschrecken und trocken tupfen.
    Den Ofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

    Die Erdnüsse klein hacken und mit den Bröseln vermischen. Das Eiweiß leicht schaumig aufschlagen. Das Gemüse im Eiweiß wenden, dann mit der Erdnuss-Mischung panieren. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und im Ofen ca. 15 Minuten goldbraun backen.

    Für den Dip die Kräuter abbrausen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken. Mit der sauren Sahne, Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren und abschmecken. In einem Schälchen zu den Veggie-Erdnuss-Schnitzeln servieren.

    Zubereitung:

    Den Brokkoli abbrausen, putzen und in Röschen teilen. In Salzwasser ca. 5 Minuten blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen. Die Nudeln in Salzwasser al dente kochen.

    Das Basilikum abbrausen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Den Knoblauch abziehen und mit dem Brokkoli, Basilikum, Mandeln, 3 EL Öl, Parmesan und etwas Nudelkochwasser zu einem cremigen Pesto zerkleinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Die Nudeln abtropfen lassen und das Pesto untermischen. Auf Teller anrichten und mit Pfeffer übermahlen. Mit dem übrigen Öl beträufelt servieren.

    Zubereitung:

    Den Brokkoli abbrausen, putzen und in Röschen teilen. In Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren, abschrecken und gut abtropfen lassen. Zusammen mit den Cashewkernen in der Küchenmaschine krümelig zerkleinern. Die Minze abbrausen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Einige zum Garnieren beiseitelegen, den Rest fein hacken. Die Frühlingszwiebeln abbrausen, putzen und in feine Ringe schneiden.

    Für den Dip die Petersilie abbrausen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und hacken. Mit dem Joghurt verrühren. Den Knoblauch abziehen und dazu pressen. Gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    In einer Schüssel das Öl mit dem Zitronensaft verquirlen. Die Brokkoli-Mischung, Minze und Frühlingszwiebeln untermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Taboule auf einer Platte anrichten und mit der übrigen Minze garnieren. Mit dem Dip servieren.

    Wie fanden Sie diesen Artikel?

    ( 0 Bewertungen )
    0
    0
    nach oben