hallo nachbar Navigation
Suche

    Teilen

    

    Burger selber machen – Rezept aus dem Hotel Esplanade

    Spricht der Küchenchef des Hotel Esplanade am Scharmützelsee, Marc-André Uhlenbrock, über saftige Burger, gerät er ins Schwärmen. „Ich esse die genauso gerne wie ein edles Chateaubriand, solange die Burger mit Liebe gemacht sind und die Zutaten stimmen.“ hallo nachbar verrät er sein Rezept für selbst gemachte Burger mit Blutwurst.

    Küchenchef Marc André Uhlenbrock im Hotel Esplanade.
    Der Küchenchef
    Mehr erfahren
    Marc-André Uhlenbrock leitet seit August 2014 die Küche im Hotel Esplanade Resort & Spa in Bad Saarow, zu dem auch das Restaurant Pechhütte gehört. „Hierher kommen viele Besucher, die am See spazieren gehen“, sagt er, „aber auch immer mehr Einheimische.“ Sein Tipp: Am Wochenende unbedingt reservieren, denn die Pechhütte ist dann oft rappelvoll.

    „Wir machen die Blutwurst selbst“, erklärt Marc-André Uhlenbrock, während er ein wenig Salat auf dem knusprigen Rindfleischpatty verteilt. „Vor etwa zwei Jahren haben wir damit begonnen, weil uns bei konventionellen Würsten das Besondere gefehlt hat.“ Das wollte der Küchenchef des Hotel Esplanade in Bad Saarow nicht hinnehmen – stattdessen fuchste sich sein Team in die Kunst der Wurstproduktion ein. „Wir haben ein Jahr lang ausprobiert, viel gelesen, mit Metzgern aus der Region gesprochen und experimentiert“, erklärt der 37-Jährige. „Jetzt gibt’s bei uns selbstgemachte Brat-, Leber- und Blutwurst.“ Das passt zum Stil des Restaurants Pechhütte, das zum Hotel Esplanade gehört, direkt am Ufer des Scharmützelsees liegt und deftige, rustikale Küche aus regionalen Zutaten bietet. Keine weißen Tischdecken, dafür lockere Atmosphäre, in der auch gerne mit den Händen gegessen werden darf. „Das machen zwar die wenigsten Gäste hier“, sagt der Gastronom, „aber ich finde, Burger zu genießen, darf Spaß machen!“

    Das ist die Pechhütte
    Rezept

    Zutaten für 2 Burger:

    • 2 Burgerbrötchen
    • 300 g Blutwurst
    • 500 g Rinderhack
    • Salz
    • Pfeffer
    • 2 Scheiben Cheddarkäse
    • 2 Scheiben geräucherter Speck
    • 1 Apfel, gewürfelt
    • 1 rote Zwiebel, in Scheiben geschnitten
    • Orangenabrieb
    • junger Salat
    • Tomatenwürfel
    • Gurkenwürfel
    • Zwiebelringe

    Zubereitung:

    1. Die Blutwurst längs aufschneiden und beide Hälften auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Ca. fünf Minuten im Backofen bei 170 Grad und Grillfunktion garen.
    2. Pfanne mit Schweineschmalz erhitzen, Apfel und Zwiebeln hineingeben, leicht anbraten und mit Salz, Pfeffer, Zucker und Orangenabrieb würzen.
    3. Das Rinderhack mit Salz und Pfeffer würzen und zu zwei Pattys formen. Bei hoher Temperatur in der Pfanne von beiden Seiten anbraten und den Speck kurz dazugeben.
    4. Die Brötchen aufschneiden und die unteren Hälften mit den Rinderpattys, der Blutwurst, Cheddarkäse und dem Speck belegen. Drei Minuten im Backofen grillen (170 Grad).
    5. Den jungen Salat, Tomatenwürfel, Gurkenwürfel und Zwiebelringe vermischen und auf den Burgern anrichten

    Wie fanden Sie diesen Artikel?

    31 Bewertungen