hallo nachbar
Suche
Suche schließen

    Dazu haben wir 225 Artikel gefunden

    Teilen
    
    3, 2, 1 … basteln! Vintage-Upgrade für Ihr Zuhause Was können die neuen Sprachassistenten?

    Mit Rhythmus und Energie unterwegs

    Die Oldenburgische IHK ehrte kürzlich die Prüfungsbesten der Winterprüfung im niedersächsischen Hohenkirchen. Von EWE NETZ waren 16 Elektroniker für Betriebstechnik, von BTC ein Fachinformatiker für Systemintegration unter den erfolgreichsten Gesellen. hallo nachbar sprach mit Jannik Schönfeld, 20, aus Osteel in Ostfriesland, er ist der jüngste Geselle seines Jahrgangs bei EWE NETZ. Herzlichen Glückwunsch!

    Jannik Schönfeld
    Der Auszubildende
    Mehr erfahren
    Jannik Schönfeld, 20, ist der jüngste "Berufsbeste Elektroniker für Betriebstechnik" in diesem Jahr bei EWE NETZ. Er wohnt noch bei seinen Eltern im ostfriesischen Osteel und isst gern Chili con Carne. Selbst Kochen ist aber noch nicht seine Leidenschaft.

    Jannik Schönfeld
    Guenter Albers
    Jannik Schönfeld ist der jüngste Geselle seines Jahrgangs bei EWE NETZ.

    Jannik Schönfeld, bitte erzählen Sie einmal: Worauf führen Sie Ihren Erfolg zurück?

    Da sehe ich mehrere Faktoren: Wir Azubis haben auf dem EnergieCampus bei EWE in Oldenburg gemeinsam gewohnt und gearbeitet. Diese Gemeinschaft hat uns zusammengeschweißt. Unsere Ausbilder hatten immer ein offenes Ohr für uns und haben uns beim Lernen unterstützt. Gut war aber auch, dass die Berufsschule und EWE NETZ eng zusammengearbeitet haben. Wir Azubis konnten im Unternehmen viel praktische Erfahrung sammeln und unser theoretisches Wissen anwenden.

    Wie geht es jetzt nach der Ausbildung für Sie weiter?

    Ich arbeite aktuell in der Bezirksmeisterei Großheide/Marienhafe in der Netzregion Ostfriesland. EWE NETZ hat mich für zwei Jahre übernommen. Natürlich wünsche ich mir einen langfristigen Vertrag und möchte mich beruflich weiterbilden und meinen Meisterabschluss machen.

    Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf besonders gut?

    Mein Beruf ist sehr abwechslungsreich. Ich bin tagsüber oft an verschiedenen Orten, arbeite mit Kunden zusammen. Mir gefällt das Tätigkeitsgebiet des Elektronikers für Betriebstechnik mit seiner Mischung aus Büro- und technischer Arbeit.

    Wie haben Sie EWE als Ausbildungsbetrieb gefunden?

    Auf der Berufsmesse NorA in Norden hatte EWE einen Stand. Hier hatte ich das erste Mal Kontakt zu meinem Beruf und zum Unternehmen. Auf der Website von EWE NETZ habe ich dann viele gute Infos zum Beruf und der Ausbildung gefunden. Heute kann ich sagen, dass mich mein Bauchgefühl gut geleitet hat. Ich habe die richtige Entscheidung getroffen und eine wirklich gute Ausbildung genossen.

    Jetzt haben Sie sicher auch wieder mehr Zeit für Ihre Hobbys, oder?

    Ja, auf jeden Fall. Ich spiele in einem Drum Corps Contra, das ist eine Tuba. Unser Musikverein „Blue Diamonds Nienhagen“, ist deutschlandweit einer der größten Marching-Vereine, tritt bei Wettkämpfen für Drum Corps in Deutschland, England und den Niederlanden an. An den trainingsfreien Wochenenden unternehme ich gern etwas mit Freunden.

    Wie fanden Sie diesen Artikel?

    15 Bewertungen