hallo nachbar Navigation
Suche

    Teilen

    

    So klappt’s: Heizung von unterwegs steuern

    Keine Lust auf Frieren? Verständlich! hallo nachbar zeigt, wie einfach die Steuerung der heimischen Heizung mit dem Smartphone funktioniert und was ihr vorher dafür tun müsst. Passend dazu: das Erklärvideo von EWE-Smartgeberin Pettina.

    Foto: shutterstock

    Im Winter friert man vor der Tür schon genug, da sehnt man sich nach einem warmen und kuscheligen Zuhause. Gerade nach einem langen Spaziergang durch die Kälte wäre es doch super, wenn die Wohnung bereits vor der Ankunft vorgeheizt ist. Damit die Heizung aber nicht die ganze Zeit durchwummern muss, hilft etwa das EWE smart-living-Paket „warm & spar“ dabei, die Heizkörper bequem per Smartphone von unterwegs zu steuern.

    Der Weg zur smarten Heizungssteuerung ist dabei kürzer und unkomplizierter als vielleicht gedacht. Alles was es dazu braucht, ist das EWE smart-living-Paket „warm & spar“ ist mit Heizkörperthermostaten sowie Tür- und Fensterkontakten ausgestattet. Mit ein paar wenigen Handgriffen werden diese montiert. Danach braucht es nur noch einige Klicks in der smart-living-App auf dem Smartphone – schon klappt die Heizungssteuerung von unterwegs, die vor unnötigen Heizkosten schützen kann.

    Worauf man bei der Einrichtung und Bedienung des Pakets achten muss, erklärt EWE-Smartgeberin Pettina im untenstehenden Video. Außerdem zeigt sie noch, wie man die automatische Regulierung der Heizkörper beim Verlassen der Wohnung als Szenario in der App einrichten kann.
     

    Heizung von unterwegs steuern einfach erklärt von EWE Smartgeberin Pettina

    Video starten

    Wie fanden Sie diesen Artikel?

    ( 0 Bewertungen )
    0
    0
    nach oben