hallo nachbar Navigation
Suche
    Teilen

    Teilen

    

    Die besten Bilder vom verrückten Flugtag in Dangast

    Ganz schön abgehoben: Beim Event in Dangast am 8. Juni stellten sich tollkühne Hobby-Bastler mit ihren selbstgebastelten Modellen einer ganz besonderen Mutprobe: Fliegen oder Schwimmen! hallo nachbar zeigt die besten Bilder.

    Stürmisches Wetter, zwischendurch immer wieder Regen, starke Windböen und 15 Grad Wassertemperatur – die Bedingungen waren nicht gerade optimal für die „Flug-Athleten“. Unter den neun Teilnehmern, die ihre selbstgebastelten Flugmodelle zuerst einen Deich hinunter und dann aufs Dangaster Gewässer schwingen mussten, war auch enera-Mitarbeiter Frank Glanert: „Wir hatten mehrere Wochen dafür aufgebracht, ein komplett nachhaltiges Modell aus Pappmachée und wiederverwertbaren Abflussrohren zu bauen. Immerhin sind wir knapp zwei Meter geflogen, bevor wir im Wasser gelandet sind.“ Der Aufwand hat sich gelohnt, am Ende landete das enera-Team auf dem ersten Platz. Für die Veranstalter war es nach zwölf Jahren Pause, trotz schwieriger Witterungsverhältnisse, ein tolles Comeback. Der erste Flugtag fand 1979 statt – damals auch in Dangast. 2020 soll das nächste Event steigen.

    Das war der Flugtag in Dangast
    Vergrößern

    Wie fanden Sie diesen Artikel?

    26 Bewertungen