hallo nachbar Navigation
Suche

    Teilen

    

    Läuft bei uns

    Lauf-Fans in der Weser-Ems-Region bekommen eine neue Heimat: Mit Headcoach Jan Knutzen, dem schnellsten Mann der Wesermarsch, baut EWE eine Running-Community auf. Ziel: der Oldenburg-Marathon im Oktober. Was sind neben eines eigenen Trainingsplans seine Tipps fürs Lauftraining?

    © Henning Ross
    Jan Knutzen
    DER MARATHON-MANN
    Mehr erfahren
    Jan Knutzen (28) aus Varel schaffte es von null auf 42,195 Kilometer – in nur fünf Jahren. Als er im Sommer 2012 „leicht übergewichtig“ seine Läuferkarriere startete, da war es noch weit bis zu seiner persönlichen Bestmarke. Mit 2 Stunden, 28 Minuten und 41 Sekunden absolvierte Knutzen 2017 dann den 44. Berlin-Marathon und war fortan schnellster Mann der Wesermarsch. Zum Marathon kam er über den Laufverein SV Brake Lauffeuer. Jetzt startet er für die SG akquinet Lemwerder.

    Gerade war Jan Knutzen als Sportler des Jahres 2017 für die Wesermarsch aufgestellt worden, da kam der Anruf: Ob er die neue EWE Running-Community begleiten wolle? Für Knutzen ein Gefühl „purer Wertschätzung“; der einstige 98-Kilo-Mann sagte sofort zu. Im Gespräch erklärt er seine Trainingsmethode – und einige Tricks für die Minuten und am Ende auch Stunden auf langer Strecke. Das oberste Ziel: Immer nur so langsam oder schnell zu laufen, wie es Spaß macht.

    Herr Knutzen, was können Sie anderen Hobbyläufern beibringen?
    Unser Ziel ist es, am 21. Oktober den Oldenburger EWE-Marathon zu bestreiten. Jeder mit der Strecke, die für ihn passt. Von fünf Kilometern bis hin zum kompletten Marathon über 42,195 Kilometer ist alles möglich. Ich möchte sowohl Anfänger als auch ambitionierte Läufer darin unterstützen, sich für das Event fit zu machen, etwa indem sie fünf Wochen kontinuierlich trainieren können. Dafür stehe ich allen Teilnehmern der Community mit Rat und Tat zur Seite.

    Was dürfen die Teilnehmer dabei vom schnellsten Mann der Region erwarten?
    Alles Läuferische habe ich mir selbst beigebracht oder bei anderen Läufern abgeguckt – deshalb ist mir ein ehrlicher Umgang mit der eigenen Leistung besonders wichtig. Erst als ich in einem Laufverein trainiert habe, bekam ich auch mehr Tempo in meine Läufe. Ganz wichtig: Es darf keine Verbissenheit entstehen. Die Fortschritte sollen Spaß machen, keinen Druck erzeugen. Denn alle, die zur Running-Community dazustoßen, sind ja eigentlich schon Gewinner.

    Welche Tipps und Tricks wollen Sie der Laufgruppe geben?

    Aktuell sind fünf Kurse à 1,5 Stunden geplant. Dabei wird es vor allem um Lauftechniken, Krafttraining, Tempotraining oder Ernährungstipps gehen. Zum Training passt beispielsweise viel frisches Obst, helles Fleisch und Gemüse. Welche Schwer- punkte wir fürs jeweilige Training setzen, entscheidet die Gruppe per Facebook-Abstimmung.

    Wie trainieren Sie selbst für einen Marathon?
    Im Frühjahr mache ich regelmäßig ein Trainingslager im Süden, etwa in Portugal. In der Zeit vor einem Marathon laufe ich wöchentlich rund 150 Kilometer. In der Woche direkt davor fällt die Lauf- strecke deutlich kürzer aus. Und nach dem Rennen gönne ich mir auch mal was und esse zum Beispiel einen Döner – voller Genuss.

    Was hat sich durch das Laufen für Sie verändert?
    Abgesehen von einer deutlichen Gewichtsreduzierung – ich wiege heute nur noch um die 66 Kilo – bin ich nicht mehr krank gewesen, seit ich laufe. Für meine Arbeitskollegen bin ich inzwischen „der Läufer“. Das macht mich schon etwas stolz.

    Ihr ultimativer Tipp für Lauf-Interessierte?
    Ganz klar eine GPS-Uhr. Sie zeigt die zurückgelegte Strecke und eigene Leistung verlässlich an. Letztlich ist es das, was einen beim Laufen motiviert.

     

    Aufmacherfoto: Henning Ross

    Die EWE Running Community – jetzt mitmachen!

    Die EWE Running-Community trifft sich ab Ende Mai/Anfang Juni fünfmal für jeweils 1,5 Stunden immer an einem Donnerstag ab 18 Uhr. Die genauen Termine erfahren Sie über die Webseite. Über Trainingsschwerpunkte und Treffpunkte im Raum Oldenburg entscheiden die Teilnehmer selbst über die Facebook-Seite der Community. www.ewe-laeuft.de

    Lauf-Events im Norden – Oldenburg-Marathon und mehr


    01 Ab diesem Jahr sponsert EWE die größte Lauf-Veranstaltung des Nordwestens. Der Startschuss für den Oldenburger EWE-Marathon 2018 fällt am 21. Oktober. Anmeldungen und Infos: oldenburg-marathon.de/anmeldung

    02 Vom 9. bis 16. Juni findet der EWE-Nordseelauf in der 17. Auflage statt. Infos: www.die-nordsee.de/nordseelauf

    03 Am 23. Juni jährt sich der Remmers-Hasetal-Marathon in Löningen zum 16. Mal. Mit dabei sein wird auch eine Marathon-Staffel der EWE Running-Community zusammen mit Jan Knutzen. de.remmers-hasetal-marathon.de

    04 Der 19. Küstenmarathon Otterndorf am 23. September (Weltkindertag) bringt Sie dicht an die Nordsee. Ein ideales Ziel für Nachwuchsläufer aus der Region. www.kuestenmarathon.de

    Wie fanden Sie diesen Artikel?

    22 Bewertungen