hallo nachbar Navigation
Suche

    Teilen

    EWE-Kundenberater: Der Fels in der Brandung

    Frank Möller berät die Kunden im EWE ZuhauseShop in Wildau und sorgt für viel Gelassenheit und Zuversicht. hallo nachbar hat den Familienvater einen Tag lang begleitet.

    © Verena Brüning
    Portraitbild von EWE-Berater Frank Möller Der Problemlöser
    Mehr erfahren Eigentlich gibt es für jedes Problem eine Lösung: Mit dieser Einstellung hilft Frank Möller (35) seinen Kundinnen und Kunden im neuen EWE ZuhauseShop im brandenburgischen Wildau bei allen Fragen rund um Energie. In seiner Freizeit kocht der Familienvater gerne und beschäftigt sich mit Technik. Seine Wohnung ist so ausgestattet, dass nirgends Energie verschwendet wird – vom LED-Licht mit Bewegungsmelder bis zur abschaltbaren Steckdose.

    9.30 Uhr: Easy mit Elektromotor

    EWE-Berater Frank Möller auf dem Weg zur Arbeit mit dem E-Bike

    In seinem Job bei EWE hat Frank Möller täglich mit einem Thema zu tun: Energiesparen! Klar, dass er auch privat darauf achtet, so umweltfreundlich wie möglich unterwegs zu sein. „Ich wohne vier Kilometer von meinem Arbeitsplatz entfernt“, sagt der Kundenberater. „Meine Strecke führt durchs Grüne, deshalb nehme ich natürlich das E-Bike!“ Die Fahrt durch die Natur genießt der 35-Jährige und sie entschleunigt ihn: „Manchmal begegne ich morgens sogar einem Reh oder einem Wildschwein.“

    11.00 Uhr: Photovoltaik-Talk mit Kunden

    EWE-Berater Frank Möller bei einer Kundenberatung

    Der neue EWE ZuhauseShop in Wildau ist eingerichtet wie eine Wohnung. In der gemütlichen „Solar-Ecke“ sitzen gerade Maria und Andreas Köbernick aus Grünheide. Die beiden möchten ihr
    Dach mit einer Photovoltaikanlage ausstatten und wollen sich bei Frank Möller über Preise, Lieferzeiten und einen passenden Stromspeicher informieren. „Manche Beratungen sind einfach
    angenehmer im Sitzen“, erklärt der Energiefachmann, während er dem Ehepaar ein Angebot ausdruckt. Zuvor hat er alle ihre Fragen beantwortet – die beiden waren gut vorbereitet und hatten alle Angaben zu Dachfläche, Neigung und Ausrichtung dabei. „Herr Möller weiß, wovon er spricht“, sagt Andreas Köbernick. Und auch seine Frau hat sich wohlgefühlt: „Das war ein
    richtig gutes Gespräch“, sagt sie. „Und der neue Shop ist echt schick geworden – mir gefällt das viele Holz und die schönen Farben!“

    14.00 Uhr: Beratung mit Berlin-Feeling im Rücken

    EWE-Berater Frank Möller bei einer Kundenberatung

    Andrang“, sagt Frank Möller. „Viele sind derzeit verunsichert und machen sich Gedanken um die Energieversorgung. Ich versuche, aufzuklären und in der konkreten Situation zu helfen.“ Oft geht es um Geld: Abschläge werden angepasst, Verträge überprüft oder gewechselt. „Aber ich helfe unseren Kunden auch, ihre eigene Energiewende voranzutreiben – mit einer Wärmepumpe oder einer Wallbox fürs Elektroauto.“ Gefragt sind auch seine Tipps in Sachen Energiesparen, denn das beste Mittel gegen steigende Preise ist, weniger zu verbrauchen. Wenn seine Tipps sich bemerkbar machen, spürt er große Dankbarkeit. „Für viele ist es ein gutes Gefühl zu wissen, dass ich auch morgen und übermorgen zuverlässig für sie da bin.“

    18.30 Uhr: Das kleine Energiebündel zu Hause

    EWE-Berater Frank Möller unterwegs mit seiner Tochter

    Seit sieben Monaten dreht sich bei Frank Möller zu Hause alles nur um sie: Jannika. „Wenn ich nach Hause komme, freue ich mich immer riesig darauf, sie zu sehen“, sagt der 35-Jährige. Gemeinsam mit seiner Frau und seiner Tochter geht er dann gerne spazieren. Andere Hobbys wie Reisen oder Fotografieren sind erst einmal hintenangestellt – wie bei fast allen jungen Eltern. „Mir macht es einfach Spaß, mit Jannika zusammen die Welt zu entdecken“, sagt Frank Möller.

    Wie fanden Sie diesen Artikel?

    ( 0 Bewertungen )
    0
    0
    nach oben