hallo nachbar Navigation
Suche

    Teilen

    Das Handy im Wandel der Zeit: 10 verblüffende Fakten

    Das Handy begleitet unseren Alltag seit über 30 Jahren. Ob Navi, Termine buchen, als Messenger-Dienst oder zum Telefonieren – im Laufe der Zeit hat sich der einstige „Knochen“ zum intelligenten Smartphone und Alleskönner entwickelt. hallonachbar.de stellt 10 verblüffende Fakten zusammen.

    Foto: shutterstock

    1. Motorola begann ab 1973 erste Handy-Prototypen zu entwickeln, es dauerte aber bis 1983, als das „Motorola DynaTAC 8000X“ in den USA auf den Markt kam. Interessenten mussten damals 4.000 Dollar auf den Tisch legen, was inflationsbedingt einem heutigen Preis von etwa 8.000 Euro entspricht. Die Gesprächsdauer beschränkte sich auf eine Stunde, im Adressbuch konnten maximal 30 Nummern gespeichert werden. Gewicht: 800 Gramm!

    2. Am 30. Juni 1992 kam mit dem „Motorola International 3200“ das erste Handy auf den deutschen Markt. Rund 3000 D-Mark musste man für das Gerät bezahlen. Die monatlichen Grundgebühren lagen bei knapp 77 Euro – ein teurer Luxus! SMS konnte man mit dem „Knochen“ übrigens noch nicht schreiben, sondern nur telefonieren.

    3. Das „Motorola International 3200“ wog stattliche 520 Gramm, so viel wie fünf aufeinander gestapelte Tafeln Schokolade. Zum Vergleich: Das aktuelle iPhone 12 wiegt 162 Gramm.

    4. Bevor es Flatrates für Handynutzer gab, musste man kräftig bezahlen. Die Gesprächsminute bei den ersten Handys in Deutschland lag tagsüber bei ca. 1,44 D-Mark.

    5. Das Handy für die Massen: Das „Nokia 1011“ kam 1992 auf den Markt und wurde als erstes Modell für ein breites Publikum hergestellt. Es war das erste Modell, das auch SMS empfangen und verschicken konnte. Ausgestattet war es mit einem Monochrom LCD, die Antenne musste zum Empfang ausgezogen werden.

    6. Im Jahr 2000 kam das Sharp J-SH04 auf den Markt – das erste Handy mit eingebauter Fotokamera. Die Bilder hatten eine Auflösung von 352 x 288 Pixel und wurde allerdings nur auf dem japanischen Markt angeboten.

    7. 2007 war das erste iPhone in Deutschland erhältlich, das Zeitalter der Smartphones begann. Zum ersten Mal konnte ein Handy mehr als nur Telefonie, SMS und Kamera. Per Apps ließen sich ab sofort unzählige Bedürfnisse miteinander auf einem Gerät kombinieren.

    8. Samsung veröffentlich 2009 das Modell i8910 HD, das erste Smartphone mit HD-Video-Kamera.

    9. Aktuell besitzen knapp 97 Prozent aller Deutschen ein Smartphone.

    10. Das iPhone 11 wurde im Jahr 2020 insgesamt 37,9 Millionen Mal verkauft. Es war damit das beliebteste Smartphone in Deutschland.

    Quellen: chip.de, statista.com, startmobile.net

    Wie fanden Sie diesen Artikel?

    ( 0 Bewertungen )
    0
    0
    nach oben