hallo nachbar Navigation
Suche

    Teilen

    5 Wetter-Apps, die rechtzeitig warnen

    Sommerzeit ist Gewitterzeit. Leider schlägt das Wetter besonders an heißen und schwülen Tagen schnell um. Ob Picknick oder Ausflug an den Badesee, ein Gewitter kann für böse Überraschungen sorgen. Wir stellen 5 Wetter-Apps jenseits von „WetterOnline“ vor, die rechtzeitig vor Blitz, Donner und Starkregen warnen.

    shutterstock

    DWD WarnWetter

    App-Logo DWD

    Die App stammt vom Deutschen Wetterdienst und versorgt die Nutzerinnen und Nutzer vor allem mit wichtigen Infos zu Starkregen, Hochwasser oder Unwettergefahr. Neben konfigurierter Warnmeldung per Push-Funktion, gibt es unter anderem zuschaltbare Vor-Ort-Warnungen vor Unwetterereignissen (Gewitter, Schnee, Glätte) bei Ortung über das mobile Gerät sowie eine zuschaltbare Alarmierungsfunktion bei Änderung der Warnlage vor Ort. Zusätzlich gibt es Videos aus gesuchten Orten sowie Warnungen vor Hochwasser, Lawinen oder Sturmflut. Einziges Manko: Im Vergleich zu anderen Wetter-Apps ist diese einmalig kostenpflichtig (1,99 Euro).

    iOS
    Android

    Windy

    App-Logo windy

    Nomen est Omen: Vor allem bei (Hobby-)Windsurfern ist diese App beliebt, weil sie unter anderem darüber Auskunft gibt, ob geliebtes Brett und Segel zum Einsatz kommen oder nicht. Das gleiche gilt dementsprechend auch für (heftige) Sturmböen oder Unwetter. Laut Herstellerangaben verlassen sich auch professionelle Piloten, Gleitschirmflieger, Fallschirmspringer auf die App, um sicher durch die Lüfte zu kommen. Bis zu 40 verschiedene Wetterkarten liefern Infos zu Wind, Regen, Temperatur und Luftdruck.

    iOS
    Android

    Overdrop

    App-Logo overdrop

    Die 96-Stunden-Radarkarte ist ein verlässlicher Begleiter bei jedem Outdoor-Trip und gibt per GPS-Standort einen optimalen Überblick, ob und wann man den Tag lieber im Trockenen verbringen sollte. In der neuesten Version gibt es auch einen Luftqualitätsindex. Randnotiz: Die richtige App für alle, die schön gestaltete Oberflächen und Widgets mögen.

    iOS
    Android

    Hello Weather

    App-Logo hello weather

    Die App gibt es nur in englischer Sprache, punktet aber trotzdem bei allen, die es schlicht und übersichtlich haben möchten. Statt Werbebanner und unübersichtlichen Grafiken, konzentriert sich die App auf zwei Bereiche: Live-Radar und Wettervorhersage. Optisch tolle App, die aber ein paar Zusatzfunktionen für Hobby-Meteorologen vermissen lässt.

    iOS
    Android

    Pflotsh Storm

    App-Logo pflotsh

    Dieser Name ist ein echter Zungenbrecher: „Pflotsh Storm“. Dahinter steckt Deutschlands berühmtester Wetterfrosch Jürgen Kachelmann, der unter anderem Video-Analysen zum Wetter anbietet. Dazu gibt es Echtzeit-Radardaten zu Niederschlagsmengen, Stormtracking, Blitzen und Hagel oder hochauflösende Niederschlagsprognosen bis zu 24 Stunden sowie Archivdaten für alle Messwerte inklusive Blitze. Einziger Nachteil: Die Daten gibt es nur für die Regionen Deutschland, Österreich, die Schweiz, das Fürstentum Liechtenstein, Südtirol und Luxemburg.

    iOS
    Android

    Wie fanden Sie diesen Artikel?

    ( 0 Bewertungen )
    0
    0
    nach oben