hallo nachbar Navigation
Suche

    EWE Go: In Oldenburg sind die E-Roller los

    Am 23. März 2024 sind die E-Roller von EWE Go wieder aus ihrem Winterschlaf erwacht. Über die gesamte warme Jahreszeit hinweg können alle mit Auto- und Motorradführerschein das Angebot nutzen.

    Unkompliziert buchen, flexibel unterwegs sein, emissionsfrei – und so leise! – von A nach B kommen: die E-Roller von EWE Go machen genau das möglich. Auf dem gesamten Oldenburger Stadtgebiet stehen die himmelblauen Flitzer bis voraussichtlich November 2024 bereit. Besonders cool an ihnen: „Unsere E-Roller dürfen im gesamten Stadtgebiet auf allen öffentlichen Straßen und auf Parkplätzen der Stadt umsonst abgestellt werden, auf ganz normalen PWK-Stellplätzen“, sagt Aike Meyer zu Natrup von EWE Go.

    Er ist seit dem Start der Roller-Flotte vor vier Jahren mit von der Partie. Natürlich war er am 23. März am Schlossplatz vor Ort – mit einem EWE-Go-Stand. Trotz des gemischten Wetters begrüßte er viele Teilnehmer und Interessierte, die Stimmung war „super und sehr familiär“. Was sicherlich auch an den tollen Preisen lag, die es zu gewinnen gab. 

    Ein gelungener Start in die sonnige Saison

    Insgesamt wurden 70 Roller-Touren für die Sternfahrt verlost. Die Gewinner durften diese den ganzen Tag kostenlos nutzen. Wer richtig Glück hatte, fand in seinem Roller auch noch einen Code für einen Sofortgewinn am Glücksrad des EWE-Go-Stands. Der Hauptpreis war ein iPad. Andere tolle Preise waren unter anderem:

    • ein Jahr Roller-Nutzung zum halben Preis,
    • mehrere Tagespässe,
    • Wonderboom-Bluetooth-Boxen im Himmelblau der Roller,
    • 2 x 2 Tickets für das Oldenbora-Festival
    • und zwei 50-Euro-Wunschgutscheine.

    Aike Meyer zu Natrup merkte dieses Jahr vor allem, wie steil die Lernkurve der Oldenburger verlaufen ist: „Früher dachten viele Menschen, die Roller wären nur für EWE-Mitarbeiter. Mittlerweile haben aber alle verstanden, dass es sich um ein öffentliches Angebot handelt, das jeder mit Auto- oder Motorradführerschein nutzen kann.“ Tatsächlich nutzen die Oldenburger dieses Angebot im Sommer sehr gern. „Seit dem Start unseres Sharing-Angebots haben sie knapp eine halbe Million Kilometer zurückgelegt”, sagt Aike Meyer zu Natrup. Die Fahrer sind im Durchschnitt 18-25 Jahre alt: „Für die gehören die Roller zum Bild einer modernen, jungen Studentenstadt dazu.“

    Bis voraussichtlich November zieren die himmelblauen Flitzer das Oldenburger Stadtbild – danach geht es für sie zurück in den Winterschlaf. Wer bis dahin noch ein bisschen Roller-Fahrtwind spüren möchte, meldet sich bei EWE Go an und ist unkompliziert, nachhaltig und spontan unterwegs. Das Car- und Rollersharing-Angebot von EWE Go deckt das gesamte Oldenburger Stadtgebiet und das nähere Umland ab. Die gesamte Flotte besteht aus Elektro-Fahrzeugen, die umweltfreundlich, emissionsfrei und leise durch die Stadt fahren. Die E-Autos stehen Registrierten das ganze Jahr über zur Verfügung – im Sommer gesellen sich dann noch 114 E-Roller dazu. 70 davon starten jedes Jahr am zentral gelegenen Schlossplatz, der Rest verteilt sich über die gesamte Stadt. Die E-Roller sind für alle ab 18 Jahren geeignet, die einen Autoführerschein besitzen.

    Wie nutze ich das Rollersharing?

    Laden Sie die kostenfreie EWE Go Sharing-App herunter, registrieren Sie sich und validieren Sie Ihren Führerschein – mehr nicht. Dann kann es direkt losgehen. Die App zeigt freie E-Roller (und E-Autos) in Ihrer unmittelbaren Nähe an. Sie können sich ein Fahrzeug 15 Minuten lang reservieren.

    Mit dem E-Roller sind Sie für nur 19 Cent pro Minute unterwegs. Und wer zwischendurch mal anhalten muss, stellt einfach auf „Parken“. Dann kostet die Minute nur noch 6 Cent.

    Brauchen Sie den E-Roller über den Tag verteilt immer wieder? Dann lohnt sich vielleicht eine Tagesmiete! Für 19,99 Euro können Sie so oft und so weit durch Oldenburg rollern, wie Sie wollen. Bezahlt wird bequem direkt über die App.

    Wie fanden Sie diesen Artikel?

    ( 0 Bewertungen )
    0
    0
    nach oben