hallo nachbar Navigation
Suche

    Wir sind noch nicht quitt! 5 Quitten-Rezepte zum Nachkochen

    Quitten gibt es nur als Marmelade? Weit gefehlt! Die gelbe Frucht ist nicht nur gesund und für viele Überraschungen gut, sondern auch eine der ältesten Obstsorten überhaupt: Bereits vor 6.000 Jahren wurde sie von den Babyloniern (im heutigen Irak) kultiviert, mittlerweile ist sie längst auch in europäischen Breitengraden heimisch. hallonachbar.de hat fünf Rezeptvorschläge, wie man Quitten zu tollen Gerichten verarbeiten kann.

    © StockFood / Harry Bischof
    Zubereitung:

    Die Quitten waschen, schälen und halbieren. Das Kerngehäuse entfernen und die Hälften in dünne Scheiben schneiden. Mit dem Zitronensaft mischen.

    In einem Topf den Zucker und 350 ml Wasser mit den Gewürzen ca. 5 Minuten aufkochen. Quitten zugeben, erneut kurz aufkochen lassen, zur Seite ziehen und auskühlen lassen.
    Für die Blinis die Eier trennen, das Eiweiß kaltstellen. Weizenmehl und Buchweizenmehl mischen. Die Hefe mit dem Honig in der Milch auflösen und mit der flüssigen Butter, dem Eigelb, Vanille, Salz und Mohn unter das Mehl rühren. Bei Bedarf die Milchmenge ein wenig variieren. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. Dann das Eiweiß steif schlagen und unter den Teig ziehen.

    Jeweils etwas Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, mit einem Esslöffel Teighäufchen hineinsetzen und portionsweise von beiden Seiten jeweils 1-2 Minuten goldbraun braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und nach Belieben im Ofen bei 80 °C warmhalten, bis alle Blinis fertig sind.

    Zum Servieren die Blinis auf Tellern anrichten und das Kompott in Schälchen dazu servieren.

    Zubereitung:

    Die Linsen abbrausen und in Wasser (ohne Salz) ca. 25 Minuten kochen. Danach abgießen und kalt abschrecken

    Die Quitten mit einem Tuch abreiben, abwaschen, schälen, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Mit dem Zitronensaft beträufeln. Die Möhren, die Petersilienwurzel und den Sellerie schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Das Gemüse im heißen Öl unter Rühren 2-3 Minuten anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe und der Sahne aufgießen. Ca. 10 Minuten kochen, bis das Gemüse gar ist.

    Währenddessen das Butterschmalz erhitzen und die Quitten darin bei niedriger Temperatur ca. 15 Minuten geschlossen garen.

    Die Linsen zur Suppe hinzufügen und weitere ca. 5 Minuten kochen. Mit dem Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken und auf Teller verteilen. Die Quittenspalten darauf verteilen und servieren.

    Zubereitung:

    Die Brühe aufkochen lassen, den Bulgur einrühren, vom Herd nehmen und zugedeckt etwa 30 Minuten quellen lassen.

    Die Schalotten und den Knoblauch häuten und fein würfeln. Den Ingwer schälen und reiben. Die Möhren schälen, die Enden entfernen, der Länge nach vierteln und in ca. 6-8 cm lange Stücke schneiden. Die Quitten mit einem Tuch abreiben, abwaschen, schälen, entkernen und in schmale Spalten schneiden. Mit dem Zitronensaft beträufeln.

    Den Zucker in einem Topf karamellisieren lassen, die Schalotten, den Knoblauch, den Ingwer und die Quittenstücke zugeben, durchschwenken und mit dem Wein und der Brühe ablöschen. Bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen. Dann die Möhren zugeben und 5-10 Minuten mitgaren. Die Nüsse untermischen und mit Salz, Pfeffer, Zimt und Paprika abschmecken.
    Den Sojajoghurt mit Zitronensaft glattrühren. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Hälfte fein hacken und unter den Joghurt ziehen. Mit wenig Salz abschmecken und in Gläser füllen.

    Den Bulgur auf vier Teller verteilen und das gebratene Gemüse darauf geben. Mit der übrigen Petersilie garnieren und den Dip dazu reichen

    Zubereitung:

    Die Schalotte abziehen und fein würfeln. Quitten waschen, schälen, putzen und in ca. 7 mm große Würfel schneiden. Mit dem Zitronensaft mischen.

    In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Schalotten darin 2-3 Minuten andünsten. Zucker zugeben, karamellisieren lassen und die Quitten mit dem Ingwer ergänzen. Mit Essig und 50 ml Wasser ablöschen und ca. 10 Minuten unter gelegentlichem Rühren bei milder Hitze einköcheln lassen. Mit wenig Salz, Cayennepfeffer, Zimt und Vanille würzen und abschmecken. Anschließend abkühlen lassen.

    Die Baguettescheiben in einer Pfanne trocken kurz anrösten. Mit Ziegenfrischkäse bestreichen und das Quittenrelish darauf verteilen. Mit Rosmarinnadeln garnieren und servieren.

    Zubereitung:

    Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Tarteform (ca. 24 cm ø) mit Butter einfetten.

    Die Quitten waschen und mit einem Tuch abreiben. Die Stiele und Blütenansätze abschneiden. Dann die Früchte schälen, halbieren, vom Kerngehäuse befreien und in Achtel teilen. Mit dem Zucker und Wein in einem kleinen Topf erhitzen und ca. 5 Minuten dünsten. In einem Sieb abtropfen und abkühlen lassen.

    Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker cremig rühren und die Eier mit einer Prise Salz nach und nach unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unter die Buttermasse rühren.

    Den Teig in die vorbereitete Form füllen und glatt verstreichen. Die Quitten fächerartig darauf verteilen und leicht eindrücken. Mit Zimt bestauben und im vorgeheizten Ofen 30-40 Minuten backen. (Stäbchenprobe machen).

    Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

    Wie fanden Sie diesen Artikel?

    ( 0 Bewertungen )
    0
    0
    nach oben